Zahnchirurgie

Zahnchirurgie

Ihr Zahnarzt Neukölln

Zahnchirurgie

In der Zahnchirurgie beschäftigen sich unsere speziell ausgebildeten Zahnärzte mit dem Erhalt bzw. der Wiederherstellung der Kieferfunktion und -ästhetik. Die Zahnchirurgie ist vielseitig und bietet Patienten zahlreiche Möglichkeiten.

Chirurgische Eingriffe werden in den verschiedensten Therapiekonzepten notwendig, wie zum Beispiel bei Weisheitszähnen, Wurzelspitzenresektionen, Kronenverlängerungen sowie in der parodontal- und präprothetischen Chirurgie oder in der Implantologie.

Alle chirurgischen Eingriffe führen wir in unserer Praxis in Berlin Neukölln stets sorgfältig, sicher und mit den modernsten technischen Geräten durch.

Gerne laden wir Sie herzlich ein, sich über unser breites Angebot der Zahnchirurgie und unsere zahlreichen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Bei Fragen, Anliegen und für weitere Informationen steht Ihnen Ihr Team der Praxis Dr. Popovici selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Osteotomien verlagerter Zähne / Weisheitszähne

Osteotomie ist ein Operationsverfahren, das die Entfernung von Zahnresten oder verlagerten Zähnen bezeichnet. Knochen werden zunächst operativ durchtrennt oder Knochenstücke ausgeschnitten, damit wir Zahnreste oder Zähne entfernen können. Das Verfahren wenden wir z. B. bei der Entnahme von Weisheitszähnen an, die aufgrund von Platzmangel häufiger im Knochen feststecken. Der Eingriff erfolgt unter lokaler Anästhesie.

Wann ist eine Osteotomie notwendig?

Passen Zähne nicht in die Zahnreihe oder ist einfach nicht genug Platz im Kiefer vorhanden, kann es zu Entzündungen kommen. Auch können umliegende Zähne verschoben oder negativ beeinflusst werden. In diesen Fällen ist eine Osteotomie zwingend notwendig. Bei einem verlagerten Zahn z.B. wächst der Zahn in die falsche Richtung. Dies kann dazu führen, dass die Zahnwurzel des benachbarten Zahnes berührt und folglich beschädigt wird. Unbehandelt kann dies zum Absterben des Zahns führen.

Indikationen für eine Osteotomie

  • Platzmangel durch Weisheitszähne
  • verlagerte, retinierte Zähne
  • Zahnabbruch z.B. durch Unfall

Wurzelspitzenresektionen

Eine Wurzelspitzenresektion wird durchgeführt, um einen Zahn mit chronisch entzündetem Wurzelgewebe zu erhalten. Meist kommt die Wurzelspitzenresektion zum Einsatz, wenn eine vorherige Wurzelkanalbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg führte.

Beim operativen Eingriff der Wurzelspitzenresektion entfernen wir zunächst die Wurzelspitze, reinigen den umliegenden knöchernen Bereich und beseitigen das entzündete Gewebe.

Ihre Gesundheit und Ihr Wohl liegt unserem gesamten Team um Dr. Popovici besonders am Herzen. Aus diesem Grund geben wir uns große Mühe, chirurgische Eingriffe wie die Wurzelspitzenresektion so angenehm wie möglich zu gestalten. Die gesamte Behandlung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Unsere erfahrenen Zahnärzte arbeiten hierbei sanft und vorsichtig, um Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Präprothetische Chirurgie

Mit Hilfe der Präprothetischen Chirurgie (Präprothetik) soll der Sitz oder gar die Eingliederung eines Zahnersatzes entweder verbessert oder in bestimmten Fällen erst ermöglicht werden.

Wann ist Präprothetische Chirurgie notwendig?

Knochen kann sich durch Zahnverlust oder fehlende Belastung des Kieferknochens zurückbilden. Somit ist der richtige Halt einer Prothese nicht mehr gewährleistet. Die präprothetische Chirurgie sorgt für die Verbesserung des Prothesenlagers. Sie ermöglicht also eine belastbare Knochenoberfläche, und somit die erfolgreiche Behandlung mit Zahnersatz.

Spektrum der Präprothetischen Chirurgie

In unterschiedlichen operativen Verfahren wird der Halt wiederhergestellt (z. B. durch Korrekturen am Knochen, Korrektur von störenden Bändern an Zunge, Wangen oder Lippen). Zu den häufigsten Behandlungen der Präprothetischen Chirurgie gehören:

  • Entfernen des Schlotterkamms
  • Entfernen der Lappenfibrome
  • Verlagerung des Zungen-/Lippenbändchens
  • Glätten der Knochenkanten
  • Vestibulumplastik
  • Erhöhen des Kieferknochens
  • Verbreiterung des Kieferknochens
  • Sinuslift
  • Nervverlagerung

Wir informieren Sie gerne über die Maßnahmen der präprothetischen Chirurgie in unserer Zahnarztpraxis im Berliner Bezirk Neukölln.

Parodontale Chirurgie

Parodont bezeichnet das Zahnbett bzw. den Zahnhalteapparat. Die Parodontale Chirurgie beschäftigt sich somit mit chirurgischen Eingriffen am Zahnfleisch. Dieses ist wichtiger als oft angenommen. Denn ein gesundes Zahnfleisch ist die Grundvoraussetzung für unsere Zahngesundheit und den langfristigen Erhalt unserer Zähne.

In der Parodontalchirurgie entfernen wir Konkremente aus den parodontalen Zahnfleischtaschen und korrigieren Wangen- und Lippenbändchen sowie frei liegende Zahnhälse. Durch minimalinvasive Verfahren ist es unseren Zahnärzten um Dr. Popovici in Berlin Neukölln möglich, Ihr Zahnfleisch schonend und sanft zu behandeln, Krankheitserreger zu entfernen, erkrankte Substanzen zu regenerieren und verlorenes Gewebe neu aufzubauen.

Um Ihrem Körper so wenige Eingriffe wie nötig zuzumuten, führen wir vorerst eine professionelle Zahnreinigung, Mundhygieneverbesserungen oder andere nicht-chirurgische Maßnahmen durch. Erst dann erwägen wir die Durchführung eines chirurgischen Eingriffs.

Klinische Kronenverlängerung

Bei der klinischen Kronenverlängerung wird die Zahnkrone eigentlich nicht verlängert, sondern das umliegende Gewerbe reduziert, wodurch die Zahnkrone länger erscheint. Dadurch wird der Wurzelanteil etwas freigelegt und der Zahnersatz lässt sich besser verankern.

Oft kommt die klinische Kronenverlängerung zum Einsatz, wenn der Zahn von Karies betroffen ist und die Erkrankung sich bereits bis zum Zahnfleischrand erstreckt. In solchen Fällen ist die Anbringung einer Zahnkrone oft nicht möglich.

Ursachen, Gründe und Ziele der klinischen Kronenverlängerung können ganz unterschiedlich sein. Die häufigsten Ziele sind

  • Optimierung der Ästhetik (z. B. bei hoher Lippenlinie)
  • Verbesserung prothetischer Rekonstruktion (z.B. bei zu wenig Zahnhartsubstanz)
  • Prävention parodontaler Komplikationen

Die klinische Kronenverlängerung ist ein irreversibler Eingriff und kann somit nicht rückgängig gemacht werden. Aus diesem Grund liegt dieser Behandlung einer ausführlichen Untersuchung und Beratung durch unsere erfahrenen Zahnärzte und Experten für Zahnchirurgie in unserer Praxis Dr. Popovici in Berlin Neukölln zugrunde.

Implantologie (minimalinvasiv)

Durch einen Unfall, Karies oder Entzündungen des Parodonts können Zähne herausfallen. Vor allem im sichtbaren Frontzahnbereich entsteht daraufhin ein unästhetisches Bild. Ein Lächeln fällt Betroffenen schwer.

In diesem Fall kommt die Implantologie zum Einsatz, bei der künstliche Zahnwurzeln in Form von Implantaten in den Kieferknochen eingebracht werden. Diese dienen der Verankerung von Prothesen. Den minimalinvasiven Eingriff führen wir unter Betäubung durch.

Sprechen Sie uns an, damit Sie wieder ungehemmt lächeln können.